Fuchs´sche Endo­thel­dys­tro­phie

DMEK und DSAEK mit gleichwertiger Visusentwicklung im Langzeitverlauf

5. Februar 2022

NEW YORK (Bier­mann) – DMEK (Descemet’s membra­ne endo­the­li­al kera­to­plas­ty) oder DSAEK (Descemet’s strip­ping auto­ma­ted endo­the­li­al kera­to­plas­ty) sind Thera­pie­op­tio­nen für die Fuchs´sche Hornhautdystrophie.

Mittels retro­spek­ti­ver Fall­se­rie wurden die Lang­zeit­er­geb­nis­se von 64 Pati­en­ten (128 Augen) unter­sucht, welche an einem Auge eine DSAEK und am Part­ner­au­ge eine DMEK erhal­ten hatten. Primä­rer Endpunkt war der beste bril­len­kor­ri­gier­te Visus (BSCVA) und die Dauer, bis dieser Visus erreicht wurde.
Präope­ra­tiv lag der media­ne Visus bei beiden Augen auf etwa glei­chem Niveau (DMEK 0,36 +/- 0,26; DSAEK 0,42 +/- 0,34 logMAR; P = 0,266). Augen, die eine DMEK erhal­ten hatten, erreich­ten den best­mög­li­chen Visus schnel­ler als Augen nach DSAEK (277 Tage bei DMEK, 490 Tage bei DSAEK; P = 0,0014). Im Lang­zeit­ver­lauf zeigte der BSCVA jedoch keine statis­tisch signi­fi­kan­ten Unter­schie­de (DMEK 0,09 +/- 0,10 logMAR, DSAEK 0,11 +/- 0,16 logMAR); P = 0,069). Das DMEK-Auge wurde von 22 Pati­en­ten präfe­riert, das DSAEK-Auge von 17 Pati­en­ten (P = 0,423). Bei 25 Pati­en­ten ließ sich keine Präfe­renz fest­stel­len. Das durch­schnitt­li­che sphä­ri­sche Äqui­va­lent lag in der DMEK-Gruppe bei ‑0,08, in der DSAEK-Gruppe bei 0,06 (P = 0,2854).

Zusam­men­fas­send waren die Visus­er­geb­nis­se nach DMEK und DSAEK vergleich­bar, wobei der best­kor­ri­gier­te Visus nach DMEK schnel­ler erreicht wurde. Auch wiesen in der DMEK-Gruppe mehr Pati­en­ten einen Visus von 20/205 und 20/20 auf. Dieser Unter­schied war jedoch nicht statis­tisch signi­fi­kant. (ak)

Autoren: Weisenthal RW et al.
Korrespondenz: weisenr@aol.com
Studie: Long-term Outcomes in Fellow Eyes Comparing DSAEK and DMEK for Treatment of Fuchs Corneal Dystrophy
Quelle: Am J Ophthalmol. 2022 Jan;233:216-226.
Web: https://doi.org/10.1016/j.ajo.2021.06.013

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.