DMEK

Präoperativer Retinometer-Visus ermöglicht Vorhersage des postoperativen Visus

14. September 2022

LEIPZIG (Bier­mann) – Der Reti­no­me­ter­vi­sus kann präope­ra­tiv genutzt werden, um die post­ope­ra­ti­ve Visus­ent­wick­lung nach DMEK und Triple-DMEK vorher­zu­sa­gen. Dies ist unab­hän­gig von erhöh­ten Streu­wer­ten und Vorhan­den­sein oder Abwe­sen­heit einer konko­mitant auftre­ten­den Augenerkrankung.
In eine Studie aus Leip­zig, die zu diesem Ergeb­nis kam, wurden die Daten von Pati­en­ten analy­siert, welche zwischen August 2011 und Juli 2020 eine DMEK erhal­ten hatten. Der präope­ra­ti­ve Inter­fe­renz­vi­sus wurde mittels Heine Lambda 100 Reti­no­me­ter ermit­telt. Je nach­dem, ob konko­mitan­te Augen­er­kran­kun­gen vorlia­gen oder nicht, wurde der Reti­no­me­ter­vi­sus evalu­iert bezüg­lich der Vorher­sa­ge des best­kor­ri­gier­ten Visus (BCVA) sechs Monate nach dem Eingriff auf unter­schied­li­che Weise analysiert.
Die Daten von 198 Augen wurden in die Analy­se einge­schlos­sen. Es ergab sich eine signi­fi­kan­te Korre­la­ti­on zwischen Reti­no­me­ter­vi­sus und post­ope­ra­ti­vem BCVA
(r = 0,647, P < 0,001). Unab­hän­gig davon, ob konko­mitan­te Augen­er­kran­kun­gen bestan­den und auch unab­hän­gig von der Art des Eingriffs (DMEK oder Triple-DMEK) erwies sich der Reti­no­me­ter­vi­sus als signi­fi­kan­tes­ter Vorher­sa­ge­wert für den post­ope­ra­ti­ven BCVA (P < 0,001). Die ROC-Analy­se ergab eine verläss­li­che diagnso­ti­sche Perfor­mance des Reti­no­me­ter­vi­sus (AUC = 0,829, P < 0,001). Ein Reti­no­me­ter­vi­sus von 0,5 oder mehr sagte akku­rat einen post­ope­ra­ti­ven BCVA von mindes­tens 0,5 in 91% der Fälle voraus. Es ergab sich hinge­gen keine Asso­zia­ti­on zwischen cornea­lem Back­scat­ter und Vorher­sa­ge­ge­nau­ig­keit (P = 0,566).
Damit könnte der Reti­no­me­ter­vi­sus bei Indi­ka­ti­ons­stel­lung für eine DMEK realis­ti­sche Vorher­sa­gen für den späte­ren Visus ermög­li­chen. (ak)

Autoren: Wald C et al.
Korrespondenz: christian.girbardt@medizin.uni-leipzig.de
Studie: Retinometer predicts visual outcome in Descemet membrane endothelial keratoplasty
Quelle: Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol. 2022 Jul;260(7):2283-2290.
Web: https://doi.org/10.1007/s00417-022-05605-w

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.