Diffrak­ti­ve Intraokularlinsen

Bei störenden optischen Phänomenen Symptombesserung durch Linsenaustausch

20. Juli 2022

LOS ANGELES (Bier­mann) – Der Einsatz von diffrak­ti­ven Intrao­ku­lar­lin­sen (IOL) kann zu nicht zufrie­den­stel­len­den post­ope­ra­ti­ven Ergeb­nis­sen führen. So können stören­de Dyspho­t­op­sie, eine schlech­te Sehqua­li­tät oder Sympto­me beim Sehen in der Dunkel­heit auftre­ten. Schlimms­ten­falls muss ein Tausch der Intrao­ku­lar­lin­se vorge­nom­men werden.

In einer retro­spek­ti­ven Analy­se von Kran­ken­ak­ten einer Privat­pra­xis in Los Ange­les wurden die Indi­ka­tio­nen und der Verlauf eines Linsen­tauschs für diffrak­ti­ve multi­fo­ka­le und EDOF (engl.: exten­ded depth of focus)-IOL zuguns­ten einer mono­fo­ka­len IOL evalu­iert. Einge­schlos­sen wurden alle Fälle, in denen die Intrao­ku­lar­lin­se zwischen Juni 2007 und Okto­ber 2020 aufgrund von uner­wünsch­ten opti­schen Phäno­me­nen ausge­tauscht werden musste. Die Fälle wurden im Hinblick auf Indi­ka­ti­ons­stel­lung, Komor­bi­di­tä­ten, chir­ur­gi­sche Metho­de, Kompli­ka­tio­nen und Visus­er­geb­nis­se untersucht.

Von den einge­schlos­se­nen 64 Augen von 46 Pati­en­ten wiesen 53 Augen (83%) Dyspho­t­op­sien auf. Über einen nicht ausrei­chen­den Visus berich­te­ten 50 Pati­en­ten (78%) und 12 (19%) beklag­ten Proble­me beim Sehen in der Nacht. Bei 27 Augen (42%) lagen keine okulä­ren Beglei­ter­kran­kun­gen vor, während 15 Augen (23%) mindes­tens eine Beglei­ter­kran­kung aufwie­sen und bei 12 Augen (19%) ein Z.n. Laser­chir­ur­gie bestand. In 23% der Fälle (15 Augen) wurde eine poste­rio­re Laser-Kapsu­lo­to­mie durchgeführt.
Es fanden sich verschie­dens­te diffrak­ti­ve Opti­ken, verschie­dens­te mono­fo­ka­le Austau­sch­lin­sen und Fixa­ti­ons­tech­ni­ken. Die Austau­sch­lin­sen wurden basie­rend auf Sympto­men, Beglei­ter­kran­kun­gen und Status der Hinter­kap­sel ausgewählt.

Nach dem Linsen­aus­tausch verschwan­den in allen Fällen die berich­te­ten stören­den visu­el­len Sympto­me. Alle Augen wiesen einen gleich­blei­ben­den oder sogar verbes­ser­ten unkor­ri­gier­ten Fern­vi­sus auf. (ak)

Autoren: Alsetri H et al.
Korrespondenz: avcmasket@aol.com
Studie: Diffractive optic intraocular lens exchange: indications and outcomes
Quelle: J Cataract Refract Surg. 2022 Jun 1;48(6):673-678.
Web: https://doi.org/10.1097/j.jcrs.0000000000000815

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.