Diabe­ti­sches Makulaödem

Faricimab ist eine potente Therapieoption mit langer Wirkdauer

22. Februar 2022

HOUSTON (Bier­mann) – Fari­ci­m­ab (FAB) stellt den ersten bispe­zi­fi­schen Anti­kör­per dar, der intra­vit­re­al inji­ziert syner­gis­tisch Angiopoetin‑2 und VEGF‑A inhi­biert. Die Autoren einer aktu­el­len Arbeit haben die 1‑Jah­res-Ergeb­nis­se der Phase-III-Studi­en YOSEMITE und RHINE veröf­fent­licht, in denen FAB bei Pati­en­ten mit Diabe­ti­schem Maku­la­ö­dem (DME) unter­sucht wurde. Darin haben sie gezeigt, dass FAB zu einer stabi­len Verbes­se­rung der best­kor­ri­gier­ten Sehschär­fe (BCVA) führen kann, während es möglich ist, das Thera­pie­inter­vall auf bis zu 16 Wochen zu verlängern.

Die Wissen­schaft­ler nahmen 1891 Pati­en­ten (YOSEMITE n=940; RHINE n=951) mit klinisch signi­fi­kan­tem DME und Fovea­be­tei­li­gung in die 2 globa­len, 100-wöchi­gen, doppel­ver­blin­de­ten Nicht-Unter­le­gen­heits­stu­di­en auf.

Die Pati­en­ten wurden 1:1:1 in 3 Behand­lungs­ar­me rando­mi­siert und erhiel­ten entwe­der FAB 6 mg alle 8 Wochen (Q8W) oder FAB 6 mg in perso­na­li­sier­ten Thera­pie­inter­val­len (PTI; Inter­val­le [Q4W bis Q16W] basie­rend auf defi­nier­ten Akti­vi­täts­kri­te­ri­en am aktu­el­len Behand­lungs­tag) oder Afli­ber­cept (AFL) 2 mg alle 8 Wochen (Q8W).

Die Arbeits­grup­pen legten als primä­ren Endpunkt die mitt­le­re Verän­de­rung der BCVA gegen­über dem Ausgangs­wert nach 1 Jahr fest, gemit­telt über die Wochen 48, 52 und 56 (Inten­ti­on-to-treat-Analy­se, Nicht-Unter­le­gen­heits­gren­ze zu AFL 4 ETDRS-Buchstaben).

Die Forscher ermit­tel­ten, dass FAB den primä­ren Endpunkt erreich­te und, bezo­gen auf die BCVA und unab­hän­gig vom Thera­pie­inter­vall, AFL nicht unter­le­gen war.

Die Reti­no­lo­gen konsta­tier­ten, dass die FAB-Q8W-Gruppe eine adjus­tier­te mitt­le­re BCVA-Verbes­se­rung gegen­über dem Ausgangs­wert von +10,7 Buch­sta­ben in YOSEMITE und +11,8 Buch­sta­ben in RHINE aufwies. In etwa entspre­chen­de Werte stell­ten die Exper­ten in der FAB-PTI-Gruppe (+11,6 und +10,8 Buch­sta­ben) sowie in der AFL-Q8W-Gruppe (+10,9 und +10,3 Buch­sta­ben) fest.

Darüber hinaus beob­ach­te­ten die Studi­en­grup­pen in allen Behand­lungs­ar­men vergleich­ba­re Raten an uner­wünsch­ten Ereignissen.

(tt)

Autoren: Wykoff CC et al.
Korrespondenz: Charles C Wykoff; ccwmd@retinaconsultantstexas.com
Studie: Efficacy, durability, and safety of intravitreal faricimab with extended dosing up to every 16 weeks in patients with diabetic macular oedema (YOSEMITE and RHINE): two randomised, double-masked, phase 3 trials
Quelle: Lancet 2022; Jan 21;S0140-6736(22)00018-6.
Web: dx.doi.org/10.1016/S0140-6736(22)00018-6

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.