Diabe­tes und Glaukom

Geringer Zusammenhang zwischen Diabetes- und Glaukommerkmalen

11. Juni 2019

PARIS (Bier­mann) – Eine inter­na­tio­na­le Arbeits­grup­pe um Louis Pasqua­le unter­such­te in einer Quer­schnitts­stu­die die gene­ti­schen Zusam­men­hän­ge zwischen Diabe­tes- und Glau­kom­merk­ma­len. Ihre Analy­sen legen nahe, dass es nur eine begrenz­te gene­ti­sche Korre­la­ti­on zwischen Diabe­tes- und Glau­kom­merk­ma­len gibt.

Für ihre Unter­su­chung nutz­ten die Forscher Asso­zia­ti­ons­stu­di­en aus Europa zu diabe­tes­be­ding­ten Merk­ma­len wie Nüch­tern­blut­zu­cker und Typ-2-Diabe­tes sowie zu glau­kom­be­ding­ten Merk­ma­len wie Augen­in­nen­druck (IOD), zentra­le Horn­haut­di­cke (ZHD), Horn­hauthys­te­re­se (CH), kornea­ler Resis­tenz­fak­tor (CRF), Exca­va­ti­ons­/­Pa­pil­len-Verhält­nis (CDR) und primä­res Offen­win­kel­glau­kom (POWG). Dann berech­ne­ten sie die gene­ti­sche Korre­la­ti­on (rg) zwischen den Merkmalen.

Ihre Ergeb­nis­se lassen erken­nen, dass insge­samt nur ein gerin­ger Zusam­men­hang zwischen Diabe­tes- und Glau­kom­merk­ma­len besteht. Insbe­son­de­re fanden die Studi­en­au­toren eine nicht signi­fi­kan­te nega­ti­ve Korre­la­ti­on zwischen Typ-2-Diabe­tes und POWG (rg=–0,14; p=0,16). Unter Verwen­dung von Stamm­baum­in­for­ma­tio­nen und der Sequen­ti­al Oligo­ge­nic Linkage Analy­sis Routi­nes (SOLAR) waren die gene­ti­schen Korre­la­tio­nen zwischen gemes­se­nem IOD, ZHD, Nüch­tern­blut­zu­cker, Nüch­tern­in­su­lin und HbA1c null. Im Gegen­satz dazu waren die gene­ti­schen Korre­la­tio­nen zwischen IOD und POWG (rg≥0,45; p≤3,0 E–04) und zwischen CDR und POWG hoch (rg=0,57; p=2,8 E–10). Die gene­ti­schen Korre­la­tio­nen zwischen den Eigen­schaf­ten der Horn­haut (ZHD, CRF und CH) und der POWG waren jedoch gering (rg-Bereich: –0,18 bis 0,11) und nicht signi­fi­kant (p≥0,07).

(isch)

Autoren: Laville V et al.
Korrespondenz: Louis Pasquale; Louis.Pasquale@mssm.edu
Studie: Genetic correlations between diabetes and glaucoma: an analysis of continuous and dichotomous phenotypes
Quelle: Am J Ophthalmol 2019 May 20. pii: S0002-9394(19)30245-4.
Web: https://doi.org/10.1016/j.ajo.2019.05.015

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.