COVID-19 mit und ohne Augenbeteiligung

Tränenflüssigkeit kann potenzieller Übertragungsweg für SARS-CoV-2 sein

18. August 2021

PUNJAB (Bier­mann) – Eine aktu­el­le Studie aus Indien hat gezeigt, dass der Anteil an COVID-19-Pati­en­ten mit posi­ti­ver rever­ser Tran­skrip­ti­ons­po­ly­me­ra­se­ket­ten­re­ak­ti­on (RT-PCR) aus der Tränen­flüs­sig­keit zwar deut­lich gerin­ger ausfällt als bei Nasopha­rynx-Abstri­chen, jedoch ein das Risiko einer Über­tra­gung von SARS-CoV‑2 nicht ausge­schlos­sen werden kann. Darüber hinaus kann SARS-CoV‑2 unab­hän­gig von einer okulä­ren Betei­li­gung in der Tränen­flüs­sig­keit vorhan­den sein, so das Resü­mee der Autoren.

Die Wissen­schaft­ler schlos­sen 60 SARS-CoV-2-posi­ti­ve Pati­en­ten mit Augen­be­schwer­den sowie 60 posi­ti­ve Kontroll­pa­ti­en­ten ohne Augen­ma­ni­fes­ta­ti­on in die prospek­ti­ve Beob­ach­tungs­stu­die ein. Die Arbeits­grup­pe analy­sier­te bei allen Pati­en­ten Proben aus der Tränen­flüs­sig­keit von Binde­haut­ab­stri­chen, die inner­halb von 48 Stun­den nach Erst­vor­stel­lung entnom­men wurden.

Die Forscher ermit­tel­ten, dass sich die Tränen­flüs­sig­keit bei 11 von den 60 Pati­en­ten (18,33%) mit Augen­be­schwer­den posi­tiv auf SARS-CoV‑2 zeigte im Vergleich zu 10 von den 60 Kontroll­pa­ti­en­ten (16,66%) ohne Augen­ma­ni­fes­ta­ti­on. Der Unter­schied erwies sich als statis­tisch nicht signi­fi­kant. Ebenso fanden sie keine statis­ti­sche Signi­fi­kanz zwischen dem Durch­schnitts­al­ter der im Binde­haut­ab­strich posi­tiv oder nega­tiv getes­te­ten Pati­en­ten (p=0,652).

Demge­gen­über stell­ten die Exper­ten im Vergleich der in der Tränen­flüs­sig­keit posi­tiv und nega­tiv auf SARS-CoV‑2 getes­te­ten Pati­en­ten fest, dass ein statis­tisch signi­fi­kan­ter Unter­schied in Bezug auf die Schwe­re der COVID-19-Erkran­kung ( p=0,0011), dem Vorhan­den­sein von Komor­bi­di­tä­ten (p=0,0015), dem mitt­le­ren maxi­mal mögli­chen Luft­vo­lu­men in der Lunge (TLC; p=0,00498) sowie dem mitt­le­ren Wert der D‑Dimere (p=0,00465) bestand.

(tt)

Autoren: Kaur P et al.
Korrespondenz: Prempal Kaur; ppkbal@gmail.com
Studie: Evaluation and comparison of conjunctival swab polymerase chain reaction results in SARS-CoV-2 patients with and without ocular manifestations
Quelle: Indian J Ophthalmol 2021; Aug;69(8):2211-2214.
Web: dx.doi.org/10.4103/ijo.IJO_587_21

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.