Cornea­les Crosslinking

Verschiedene Behandlungsprotokolle wirksam und sicher

23. Januar 2022

SYDNEY (Bier­mann) – In einer austra­li­schen Real-World-Studie konnte gezeigt werden, dass sowohl das Cross­lin­king-Stan­dard­pro­to­koll als auch das „acce­le­ra­ted“ Cross­lin­king-Proto­koll sicher und effek­tiv sind.
Vergli­chen wurden das Stan­dard-Proto­koll (UV-Power 3 mW/cm2, 30 Minu­ten Dauer) und das beschleu­nig­te Cross­lin­king-Proto­koll („acce­le­ra­ted“, UV-Power: 9 mW/cm2, 10 Minu­ten Dauer) bei insge­samt 684 Augen von 555 Pati­en­ten mit Kera­to­ko­nus aus 24 inter­na­tio­na­len Zentren. Das durch­schnitt­li­che Alter lag bei 25,0 +/- 7,9 Jahren. Die Nach­be­ob­ach­tungs­zeit lag bei einem Jahr. Von den 684 Augen erhiel­ten 266 Augen (228 Pati­en­ten) das Stan­dard-Cross­lin­king und 418 Augen (327 Pati­en­ten) ein Cross­lin­king nach dem alter­na­ti­ven Proto­koll. Vergli­chen wurden Verän­de­run­gen des Visus, der Kerato­me­trie, der gerings­ten Horn­haut­di­cke und das Vorkom­men von Kompli­ka­tio­nen und Neben­wir­kun­gen. Die Ergeb­nis­se wurden mittels Mixed-effects Regres­si­ons-Model­len adjus­tiert für Alter, Geschlecht, Visus, Kerato­me­trie, Pachy­me­trie, Arzt, Versi­che­rung und Seite des behan­deln­den Auges.
Die durch­schnitt­li­chen Verän­de­run­gen (95% Konfi­denz­in­ter­vall) waren für beide Proto­kol­le (Stan­dard bzw. acce­le­ra­ted) gleich in Bezug auf Visus (6,5 [2,0, 11,1] bzw. 5,5 [0,4, 10,6] logMAR), Kmax (-0,9 [-1,4, ‑0,3] dpt. bzw. ‑1,2 [-1,9, ‑0,4] dpt), K2 (-0,4 [-0,9, 0,2] dpt. bzw.  ‑0.4 [-1,1, 0,3] dpt.) und gerings­te Horn­haut­di­cke (-13,3 [-20,3, ‑6,3] μm bzw. ‑16,6 [-24,5, ‑8,6] μm) (für alle P > 0,05). Auch die Häufig­keit von Kompli­ka­tio­nen war in beiden Grup­pen gleich (Stan­dard, 8,3% bzw. acce­le­ra­ted 5,5%; P = 0,21). (ak)

Autoren: Kandel H et al.
Korrespondenz: himal.kandel@sydney.edu.au
Studie: Comparative Efficacy and Safety of Standard Versus Accelerated Corneal Crosslinking for Keratoconus: 1-Year Outcomes From the Save Sight Keratoconus Registry Study
Quelle: Cornea. 2021 Dec 1;40(12):1581-1589
Web: https://doi.org/10.1097/ICO.0000000000002747

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.