Chole­ste­rin und Glaukom

Lipidspiegel als zusätzliches Risiko für ein Glaukom

9. Februar 2021

GRAZ (Bier­mann) – Der Augen­in­nen­druck ist der wich­tigs­te Risi­ko­fak­tor für ein Glau­kom. Jedoch können zusätz­li­che Risi­ko­fak­to­ren von Bedeu­tung sein. Eine Autoren­grup­pe aus Öster­reich und Deutsch­land fand nun in einem syste­ma­ti­schen Review mit einer Meta­ana­ly­se von Beob­ach­tungs­stu­di­en eine Asso­zia­ti­on zwischen einem Glau­kom und einem hohen Gesamt­cho­le­ste­rin­spie­gel bezie­hungs­wei­se einem nied­ri­gen HDL-Spie­gel. Obwohl dies die Hypo­the­se stütze, dass Lipid­spie­gel ein zusätz­li­ches Risiko für die Entwick­lung eines Glau­koms darstel­len, sei die Hete­ro­ge­ni­tät erheb­lich und eine Kausa­li­tät könne anhand der iden­ti­fi­zier­ten Beob­ach­tungs­stu­di­en nicht vermu­tet werden, so das Resü­mee der Autoren.

Vier Daten­ban­ken wurden nach allen Veröf­fent­li­chun­gen durch­sucht, die „glau­co­ma“ und eine der verschie­de­nen Formen von „chole­ste­rol“ oder „lipo­pro­te­in“ enthiel­ten. Zwei unab­hän­gi­ge Gutach­ter über­prüf­ten die Abstracts und gege­be­nen­falls die Voll­tex­te der Arti­kel auf ihre Eignung. Das Risiko einer Verzer­rung wurde mit der Newcast­le-Ottawa-Skala bewer­tet. Mittels Random-Effects-Meta­ana­ly­se wurden die Unter­schie­de in den Gesamtcholesterin‑, LDL- und HDL-Spie­geln zwischen Pati­en­ten mit und ohne Glau­kom untersucht.

Insge­samt wurden 29 Beob­ach­tungs­stu­di­en in das syste­ma­ti­sche Review einbe­zo­gen. 26 enthiel­ten quan­ti­ta­ti­ve Infor­ma­tio­nen, um Unter­schie­de in den Chole­ste­rin­pa­ra­me­tern zwischen Pati­en­ten mit Glau­kom (n=7196) und Pati­en­ten ohne Glau­kom (n=350441) zu unter­su­chen. Pati­en­ten mit Glau­kom hatten signi­fi­kant höhere Gesamt­cho­le­ste­rin­spie­gel als Pati­en­ten ohne Glau­kom (durch­schnitt­li­cher Unter­schied (MD) 7,9 mg/dl, 95%-Konfidenzintervall [KI] 3,3–12,5, p=0,001) und nied­ri­ge­re durch­schnitt­li­che HDL-Spie­gel (MD –2,0 mg/dl, 95%-KI –3,1 bis –0,9, p=0,001). Pati­en­ten mit Glau­kom hatten höhere durch­schnitt­li­che LDL-Werte als Pati­en­ten ohne Glau­kom, wenn auch nicht statis­tisch signi­fi­kant (MD 6,1 mg/dl, 95%-KI –4,3 bis 16,4, p=0,251).

(isch)

Autoren: Posch-Pertl L et al.
Korrespondenz: Laura Posch-Pertl; laura.pertl@medunigraz.at
Studie: Cholesterol and glaucoma: a systematic review and meta-analysis
Quelle: Acta Ophthalmol 2021 Jan 28.
Web: https://doi.org/10.1111/aos.14769

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.