Anti­sep­ti­sche Desin­fek­ti­on vor intrao­ku­lä­ren Eingriffen

Povidon-Jod zeigt schnelles und zuverlässiges antimikrobielles Wirkungsprofil

14. September 2021

TRIEST (Bier­mann) – Die Autoren einer aktu­el­len Studie aus Itali­en haben 3 verschie­de­ne anti­sep­ti­sche ophthal­mo­lo­gi­sche Lösun­gen auf ihre anti­mi­kro­biel­le Akti­vi­tät unter­sucht und vergli­chen, um zu bewer­ten, ob sie zur Desin­fek­ti­on der Augen­ober­flä­che vor chir­ur­gi­schen Eingrif­fen geeig­net sind. Sie fanden heraus, dass Povidon-Jod‑0,6% im Vergleich zu den ande­ren anti­sep­ti­schen Präpa­ra­ten über eine große anti­mi­kro­biel­le Wirk­sam­keit verfügt und in sehr kurzer Zeit die Bakte­ri­en­be­las­tung redu­zie­ren kann.

Die Wissen­schaft­ler unter­such­ten folgen­de 3 kommer­zi­el­len ophthal­mo­lo­gi­schen Lösun­gen: Lösung 1 bestand aus Povidon-Jod‑0,6% mit Hyaluron­säu­re als Träger­stoff. Lösung 2 beinhal­te­te eine Lösung aus 0,5%-ozonisiertem Öl-Konzen­trat mit Lipo­so­men und Hypro­mel­lo­se als Träger­stoff. Lösung 3 setzte sich zusam­men aus Chlorhexidin‑0,02% mit Vitamin-E‑0,5%-TPGS als Trägerstoff.

Die Arbeits­grup­pe teste­te die anti­sep­ti­sche Wirkung der 3 Präpa­ra­te in vitro an 6 Bakte­ri­en-Refe­renz­stäm­men mithil­fe von Time-kill-kine­tic-Assays (anti­mi­kro­biel­le Wirksamkeitstests).

Die Exper­ten bewer­te­ten die lebens­fä­hi­gen Zellen nach 1, 15 und 30 Minu­ten und setz­ten sie 24 Stun­den 100 µl der Suspen­si­on oder einer entspre­chen­den Verdün­nung aus, welche auf LB-Agar- oder Sabou­r­aud-Dextro­se-Agar-Petri­scha­len aufge­bracht wurde. Nach­fol­gend wurden alle Agar-Scha­len über einen Zeit­raum von 24 Stun­den bei 37°C inku­biert, und durch manu­el­les Zählen der Kolo­nien ausgewertet.

Die Forscher ermit­tel­ten, dass bei Povi­don-Jod die Anzahl an lebens­fä­hi­gen Zellen bei allen getes­te­ten Stäm­men bereits nach 1 Minute Expo­si­ti­on unter der Nach­weis­gren­ze lag (<10 KBE/ml). Darüber hinaus stell­ten sie fest, dass dieses Ergeb­nis bei jeder Inku­ba­ti­ons­zeit beibe­hal­ten wurde.

Demge­gen­über konnte keines der beiden ande­ren Anti­sep­ti­ka diese sehr schnel­le und effek­ti­ve anti­mi­kro­biel­le Wirkung  von Povi­don-Jod erreichen.

(tt)

Autoren: Tognetto D et al.
Korrespondenz: Marco R Pastore; marco.pastore@hotmail.it
Studie: Bactericidal activity of three different antiseptic ophthalmic preparations as surgical prophylaxis
Quelle: Graefes Arch Clin Exp Ophthalmol 2021; Aug 24 (online ahead of print)
Web: dx. doi.org/10.1007/s00417-021-05361-3

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.