Alters­ab­hän­gi­ge Makuladegeneration

Assoziation mit Alzheimer oder Parkinson in retrospektiver Kohortenstudie nachgewiesen

27. November 2019

SEOUL (Bier­mann) – Im Vergleich zu Pati­en­ten ohne eine alters­ab­hän­gi­ge Maku­la­de­ge­ne­ra­ti­on (AMD) hatten AMD-Pati­en­ten in einer retro­spek­ti­ven Kohor­ten­stu­die aus Südko­rea ein höhe­res Risiko für Morbus Alzhei­mer (AD) und Morbus Parkin­son (PD). Dies war selbst bei Pati­en­ten mit einem gesun­den Lebens­stil der Fall. Pati­en­ten mit AMD müss­ten daher engma­schig auf eine mögli­che späte­re Entwick­lung von AD oder PD über­wacht werden, so das Resü­mee der Studienautoren.

Die Studi­en­po­pu­la­ti­on bestand aus 308.340 Teil­neh­mern ab 50 Jahren vom Korean Natio­nal Health Insuran­ce Service – Health Scree­ning Cohort. Teil­neh­mer mit einer AMD wurden für die Jahre 2003–2005 ermit­telt, nach­dem Teil­neh­mer mit einer AMD für das Jahr 2002 ausge­schlos­sen wurden. Vom 1. Januar 2006 bis zum 31. Dezem­ber 2013 wurden alle Teil­neh­mer auf AD und PD überwacht.

Im Vergleich zu Teil­neh­mern ohne AMD hatten AMD-Pati­en­ten ein höhe­res AD-Risiko  (adjus­tier­te Hazard Ratio [aHR] 1,48, 95%-Konfidenzintervall [KI] 1,25–1,74) und PD-Risiko (aHR 1,46, 95%-KI 1,14–1,88). Die risi­ko­er­hö­hen­de Asso­zia­ti­on von AMD mit AD (aHR 2,25, 95%-KI 1,39–3,66) und PD (aHR 2,02, 95%-KI 1,00–4,08) blieb auch bei den Teil­neh­mern bestehen, die nie rauch­ten, keinen Alko­hol tran­ken und regel­mä­ßig Sport machten.

In der Subgrup­pen­ana­ly­se war die AMD mit einem höhe­ren AD-Risiko bzw. PD-Risiko mit einem Alter <70 Jahre (aHR 1,96, 95%-KI 1,46–2,65 bzw. aHR 1,90, 95%-KI 1,29–2,80) sowie mit einem Alter ≥70 Jahre (aHR 1,53, 95%-KI 1,26–1,86 bzw. aHR 1,47, 95%-KI 1,06–2,04) assoziiert.

(isch)

Autoren: Choi S et al.
Korrespondenz: Donghyun Jee; doj087@mail.harvard.edu
Studie: Association of age-related macular degeneration on Alzheimer’s or Parkinson’s disease: a retrospective cohort study
Quelle: Am J Ophthalmol 2019 Nov 9.
Web: https://doi.org/10.1016/j.ajo.2019.11.001

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.