Akute ante­rio­re Uvei­tis mit Rückenschmerzen

Oftmals liegt eine nicht diagnostizierte axiale Spondyloarthritis zugrunde

1. März 2022

AMSTERDAM (Bier­mann) – Um die diagnos­ti­sche Zeit­ver­zö­ge­rung bei Pati­en­ten mit axia­ler Spon­dy­loar­thri­tis (axSpA) zu verrin­gern, empfeh­len die Autoren einer aktu­el­len Studie ­–gemäß den Leit­li­ni­en ­– Pati­en­ten mit einer akuten ante­rio­ren Uvei­tis (AAU) und chro­ni­schen Rücken­schmer­zen ([CBP]; Dauer ≥3 Monate; Beginn im Alter <45 Jahren) zeit­nah an einen Rheu­ma­to­lo­gen zu über­wei­sen, da bei diesem Pati­en­ten­kol­lek­tiv eine hohe Präva­lenz für eine axSpA besteht.

In ihre Beob­ach­tungs­stu­die schlos­sen die Wissen­schaft­ler 81 Pati­en­ten (medi­a­nes Alter 41 Jahre) mit AAU ein, die von 5 Augen­kli­ni­ken aufgrund von CBP (media­ne Dauer 10 Jahre; 56% HLA-B27-posi­tiv) in ein rheu­ma­to­lo­gi­sches Zentrum über­wie­sen wurden.

Die Arbeits­grup­pe über­prüf­te die rheu­ma­to­lo­gi­schen Unter­su­chungs­er­geb­nis­se, einschließ­lich der Rönt­gen­auf­nah­men des Beckens. Die Ausschluss­kri­te­ri­en umfass­ten eine bereits diagnos­ti­zier­te rheu­ma­ti­sche Erkran­kung sowie eine nach­ge­wie­se­ne andere Ursa­che der AAU. Als primä­ren Endpunkt legte die Studi­en­grup­pe die klini­sche Diagno­se der axSpA fest, die durch einen Rheu­ma­to­lo­gen gestellt wurde.

Die Forscher ermit­tel­ten, dass bei 47 Pati­en­ten (58%) eine rezi­di­vie­ren­de AAU vorlag, von denen 87% der Pati­en­ten anga­ben, bereits CBP im Rahmen voran­ge­gan­ge­ner AAU-Schübe gehabt zu haben. Des Weite­ren konsta­tier­ten die Exper­ten, dass bei 19 Pati­en­ten (23%) die klini­sche Diagno­se einer defi­ni­ti­ven axSpA gestellt wurde (10/19 Rönt­gen­auf­nah­men), in 32 Fällen (40%) der Verdacht bestand und bei 30 Pati­en­ten (37%) eine axSpA ausge­schlos­sen wurde. Darüber hinaus beob­ach­te­ten die Forschen­den, dass die axSpA häufi­ger bei Männern als bei Frauen auftrat (33% Männer gegen­über 13% Frauen).

Die Autoren beto­nen abschlie­ßend den hohen diagnos­ti­schen Stel­len­wert einer zügi­gen Über­wei­sung von Pati­en­ten mit AAU und CBP in der tägli­chen Praxis durch einen darauf sensi­bi­li­sier­ten Ophthalmologen.

(tt)

Autoren: van Bentum RE et al.
Korrespondenz: Irene E van der Horst-Bruinsma; ie.vanderhorst@amsterdamumc.nl
Studie: High prevalence of previously undiagnosed axial spondyloarthritis in patients referred with anterior uveitis and chronic back pain - the SpEYE study
Quelle: J Rheumatol 2022; Feb 15;jrheum.210345.
Web: dx.doi.org/10.3899/jrheum.210345

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.