Ader­haut­me­l­a­nom

Klassifikation des TCGA kann Risiko für Metastasen vorhersagen

9. August 2021

PHILADELPHIA (Bier­mann) – Der Cancer Genome Atlas (TCGA) stellt ein vom Natio­nal Cancer Insti­tu­te und Natio­nal Human Genome Rese­arch Insti­tu­te geför­der­tes Projekt zur Erstel­lung eines Atlas der tumor­spe­zi­fi­schen geno­mi­schen Verän­de­run­gen verschie­de­ner Krebs­er­kran­kun­gen dar. Eine aktu­el­le Studie hat nun gezeigt, dass eine verein­fach­te 4‑Ka­te­go­rien-Klas­si­fi­ka­ti­on des Ader­haut­me­l­anoms unter Verwen­dung des TCGA – basie­rend auf Tumor-DNA – hoch­p­rä­dik­tiv für das Risiko Ader­haut­me­ta­sta­sen zu entwi­ckeln sein kann.

Die Wissen­schaft­ler nahmen 1001 Augen mit Ader­haut­me­l­a­nom in die retro­spek­ti­ve, mono­zen­tri­sche Kohor­ten­stu­die auf. Die Tumore wurden nach DNA-Analy­se aus der Fein­na­del­aspi­ra­ti­ons­bi­op­sie gemäß des TCGA in die Grup­pen A bis D einge­teilt und mit der Stan­dard­the­ra­pie behan­delt. Die Arbeits­grup­pe über­prüf­te diese Tumore hinsicht­lich des Auftre­tens von Meta­sta­sen nach 5 sowie 10 Jahren.

Die US-ameri­ka­ni­schen Forscher ermit­tel­ten, dass die TCGA-Kate­go­rien folgen­de Grup­pen umfass­ten: Gruppe A (n=486 Augen; 49%), Gruppe B (n=142 Augen; 14%), Gruppe C (n=260; 26%) sowie Gruppe D (n=114 Augen; 11%).

Des Weite­ren stell­ten sie im Vergleich fest, dass eine anstei­gen­de Kate­go­rie (A vs. B vs. C vs. D) mit Befun­den im höhe­ren Lebens­al­ter bei Erst­vor­stel­lung (56,8 vs. 52,8 vs. 61,1 vs. 63,5 Jahre; p<0,001) asso­zi­iert war, jedoch selte­ner verbun­den war mit einer Sehschär­fe zwischen 20/20 und 20/50 (80% vs. 67% vs. 70% vs. 65%; p=0,001), einer Tumor­la­ge weiter von der Papil­le und der Foveo­la entfernt (p<0,001), einem größe­ren media­nen basa­len Tumor­durch­mes­ser (10,0 vs. 13,0 vs. 14,0 vs. 16,0 mm; p<0,001) sowie einer höhe­ren Tumor­di­cke (3,5 vs. 5,2 vs. 6,0 vs. 7,1 mm; p<0,001).

Zudem fanden die Exper­ten mithil­fe der Kaplan-Meier-Rate für Meta­stasie­rung heraus, dass die Rate an Meta­sta­sen nach 5 Jahren in Gruppe A bei 4%, in Gruppe B bei 12%, in Gruppe C bei 33% sowie in Gruppe D bei 60% lag. Die Rate an Meta­sta­sen betrug nach 10 Jahren in Gruppe A 6%, in Gruppe B 20%, in Gruppe C 49% und war in Gruppe D nicht verfügbar.

(tt)

Autoren: Shields CL et al.
Korrespondenz: Carol Shields; carolshields@gmail.com
Studie: Ten-year outcomes of uveal melanoma based on The Cancer Genome Atlas (TCGA) classification in 1001 cases
Quelle: Indian J Ophthalmol 2021; Jul;69(7):1839-1845.
Web: dx.doi.org/10.4103/ijo.IJO_313_21

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.