AAO-Report

Autologe Serum-Augentropfen effektiv in der Behandlung von Erkrankungen der Augenoberfläche

17. Februar 2020

Ann Arbor (Bier­mann) — Ein aktu­el­ler Report der AAO (Ameri­can Acade­my of Ophthal­mo­lo­gy) befasst sich mit der Sicher­heit und Effek­ti­vi­tät von auto­lo­gen Serum-Augen­trop­fen in der Behand­lung von trocke­nem Auge und persis­tie­ren­den Hornhautepitheldefekten.
Hierzu wurden PubMed und Coch­ra­ne Libra­ry nach passen­den Studi­en durch­sucht. Von 281 Abstracts wurden 48 für ein Voll­text-Review ausge­wählt. Hier­von erfüll­ten 13 die Einschluss­kri­te­ri­en des Panels. Acht Studi­en entspra­chen Level II, fünf Studi­en Level III. Level I‑Studien wurden nicht gefun­den. Letzt­lich konn­ten zehn Studi­en zu schwer ausge­präg­tem trocke­nem Auge und vier Studi­en zu persis­tie­ren­den Epithel­de­fek­ten einge­schlos­sen werden.

Grund­sätz­lich berich­te­ten viele Studi­en über eine Verbes­se­rung von Sympto­men und/oder klini­schen Zeichen.

Acht Studi­en zeig­ten eine Verbes­se­rung der Sympto­me des schwe­ren trocke­nen Auges. Alle zur Behand­lung des trocke­nen Auges einge­schlos­se­nen Studi­en berich­te­ten zudem über eine Verbes­se­rung von mindes­tens einem klini­schen Zeichen.

Bei persis­tie­ren­den Epithel­de­fek­ten zeig­ten alle Studi­en eine Verbes­se­rung der Sympto­ma­tik. In drei von vier Studi­en wurde sogar über eine Verbes­se­rung um 90% berich­tet. Neben­wir­kun­gen der Behand­lung mit auto­lo­gen Serum-Augen­trop­fen waren selten.

Die Autoren weisen jedoch darauf hin, dass nach wie vor kontrol­lier­te Studi­en fehlen.

(ak)

Autoren: Shtein RM et al.
Korrespondenz: Ali Al-Rajhi; aalrajhi@aao.org
Studie: Autologous Serum-Based Eye Drops for Treatment of Ocular Surface Disease: A Report by the American Academy of Ophthalmology.
Quelle: Ophthalmology. 2020 Jan;127(1):128-133.
Web: https://doi.org/10.1016/j.ophtha.2019.08.018

html

Aus rechtlichen Gründen (Heilmittelwerbegesetz) dürfen wir die Informationen nur an Fachkreise weitergeben.